Katja Brandis

Katja Brandis

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

≡ Stoff für die Ohren

Liebe Walkers-Fans,
ihr habt noch keine Idee fürs nahende Wochenende? Was haltet ihr von einer Tasse Tee und gutem Hörstoff? Wir haben euch ein paar Hörproben zusammengestellt, die ihr euch auf die Ohren geben könnt. Und da der Winter naht – heute Morgen hat es sogar schon etwas bei uns geschneit – vergesst nicht, euch warm anzuziehen, wenn ihr rausgeht. Wir haben uns schon den katzigen Woodwalkers-Schal bereitgelegt. :)

 

 

 
 
 
 

≡ LIVE-Fragestunde #15 am 18.11. um 17 Uhr

Liebe Walkers-Fans,

am Donnerstag, den 18.11. um 17 Uhr gibt es wieder viele Neuigkeiten, Antworten, Umfragen, Brainstormings und eine kleine Verlosung auf dem YouTube-Kanal von Katja Brandis. Hier ist schon mal der Link: https://youtu.be/feiglVuctBU

Wir wünschen euch schon jetzt viel Spaß!

 

≡ GEWINNSPIEL | Woodwalkers-Loop-Schal

Liebe Walkers-Fans,

bis zum 19.11. habt ihr die Chance, einen Woodwalkers-Loop-Schal zu gewinnen. Macht mit auf unserem YouTube- oder Instagram-Kanal.
Wir drücken euch die Daume
Hier ist die Gewinnerin, die unsere Losfee aus dem Lostopf gezogen hat: Sofie Böck!

 

≡ Trailer-Wettbewerb

Liebe Walkers-Fans,
ihr schneidet gerne Videos? Dann ist Katja Brandis’ neuester Trailer-Wettbewerb vielleicht etwas für euch! Schickt ihr eure Buch-Trailer zum Fantasyroman „Khyona“ (ab 12) noch bis Sonntag, 14.11. 14:00 Uhr zu. Mehr Infos gibt es auf www.katja-brandis.de

 
 

≡ FUN FACTS: Die peinlichsten Momente der Woodwalkers

Liebe Walkers-Fans,

die Walkers-Welt steckt voller Geschichten über Mut und große Taten – aber auch voller witziger Ereignisse. In einer neuen Serie blicken wir zurück auf die heldenhaftesten und peinlichsten Momente der ersten Woodwalkers-Staffel. Bühne frei für Carag, Tikaani, Holly und Co!

(Ein Hinweis für alle, die die Reihe noch nicht komplett gelesen haben: Diese Serie enthält Spoiler. Wir schreiben euch aber dazu, um welchen Band es geht, dann könnt ihr selbst entscheiden, welche Beiträge ihr lesen möchtet.)

Wir haben euch die komplette Serie auch als Video auf YouTube eingestellt. Katja Brandis liest euch darin die peinlichsten Momente vor! Viel Spaß :)

≡ Walkers auf Weltreise

Liebe Walkers-Fans,
in einer neuen Serie gehen wir mit den Woodwalkers auf Weltreise. Denn wie ihr sicher wisst, wurden die Bücher von Katja Brandis mittlerweile in viele verschiedene Sprachen übersetzt. Wir zeigen euch die internationalen Ausgaben der Bücher, und ihr dürft raten, um welche Sprachen es sich handelt. Außerdem werfen wir einen Blick in die Lizenzabteilung des Arena Verlags, wo die Übersetzungsrechte unserer Bücher in alle Welt verkauft werden. Und zum Schluss lernt ihr ein paar Walkers-Fans kennen, die weit weg von Deutschland wohnen.

(Folge 1) Sprachen-Quiz

Hier seht ihr, wie das Cover von Band 1 „Carags Verwandlung“ in anderen Ländern aussieht. Könnt ihr erraten, um welche Sprachen es sich handelt? Als kleine Hilfe haben wir die Sprachen am Ende des Beitrags in vertauschter Reihenfolge dazugeschrieben. Schafft ihr es, alle richtig zuzuordnen?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diese Sprachen könnt ihr entdecken: Russisch, Spanisch, Dänisch, Litauisch, Türkisch, Niederländisch, Polnisch, Schwedisch, Tschechisch
Die Auflösung findet ihr in der Dateibenennung, wenn ihr auf ein Cover klickt und sich das Pop-up-Fenster öffnet.

 

(Folge 2) Wie die Woodwalkers ins Ausland kommen

Jedes Jahr im Oktober findet die Frankfurter Buchmesse statt. Für Leser*innen ist das ein toller Ort, um neue Bücher zu entdecken und Veranstaltungen ihrer Lieblingsautor*innen zu besuchen.

 

 

 

Foto: Signierstunde von Katja Brandis auf der Frankfurter Buchmesse 2019

 

Und auch für Verlage ist die Buchmesse ein wichtiger Termin, bei dem unter anderem die Übersetzungsrechte für Bücher in alle Welt verkauft werden. Beim Arena Verlag kümmern sich die Mitarbeiterinnen in der Lizenzabteilung darum, dass unsere Bücher ins Ausland kommen – nicht nur zur Messezeit, sondern auch an allen anderen Tagen im Jahr. Wie das speziell bei den „Woodwalkers“-Büchern funktioniert, haben uns die Kolleginnen aus der Lizenzabteilung im Interview verraten.

 
 
 
 

Foto: Ein Blick ins Regal mit den „Woodwalkers“-Lizenzausgaben))

 

Was war die erste Sprache, in die die „Woodwalkers“ übersetzt wurden?
2017 haben wir die erste Lizenz für die WOODWALKERS-Reihe nach Tschechien verkauft.

In wie viele Sprachen wurden die Walkers-Bücher bisher übersetzt? Sind noch weitere geplant?
Aktuell haben wir Lizenzen in 13 Länder verkauft. „Planen“ lässt sich das nicht; wir arbeiten daran, weitere Lizenzpartner für unsere großartige Reihe zu begeistern.

Wie sorgt ihr in der Lizenzabteilung dafür, dass Verlage im Ausland auf die Walkers-Reihe aufmerksam werden und sie übersetzen möchten?
Indem wir immer wieder bei jeder Gelegenheit über die Reihe sprechen oder schreiben, die Geschichten von Carag erzählen und auf unseren fantastischen Erfolg in Deutschland hinweisen.

Müssen die ausländischen Verlage bei der Gestaltung des Covers und des Innenteils bestimmte Vorgaben des Arena Verlags beachten?
Jein; wir möchten die Cover und den Innenteil vor Veröffentlichung zur Freigabe sehen, um sicherzustellen, dass keine massiven Änderungen ohne Rücksprache mit den Urheber*innen und uns ausgeführt worden sind. Aber im Grunde kennt jeder internationale Lizenzpartner seinen Markt am allerbesten und sollte seine übersetzte Ausgabe so gestalten, dass sie gut zu den Lesern im jeweiligen Markt passt. Dabei unterstützen wir unsere Partner und achten gleichzeitig parallel darauf, dass das Urheberrecht unserer Autor*innen und Illustrator*innen gewahrt bleibt.

 

 

 

 

 

Fotos: Innenseiten aus der litauischen, niederländischen, russischen und spanischen Ausgabe von „Woodwalkers“)

Werden beim Übersetzen manchmal kleine Details am Text verändert, zum Beispiel Figuren umbenannt oder Absätze gekürzt?
Das kann passieren, wenn es im Buch Besonderheiten gibt, die ein Markt nicht versteht oder kulturelle Tabus betroffen sind. Diese Änderungen lassen wir aber nur nach Rücksprache mit den Urheber*innen zu.

Wird Katja Brandis in die Übersetzung ihrer Bücher eingebunden, zum Beispiel, falls ein*e Übersetzer*in Rückfragen zum Text hat?
Ja, dann sprechen wir mit der Autorin, um den Übersetzer*innen weiterzuhelfen.

 

 

 

 

Foto: Bei der russischen Ausgabe von „Fremde Wildnis“ gab es eine „Woodwalkers“-Kette gratis zum Buch.

 

≡ Cover-Reveal

Liebe Walkers-Fans,
habt ihr schon die neuen Cover auf unseren Social-Media-Kanälen gesehen?
 

Vorsicht vor der Python! Wie gefällt dir das Cover mit der Python-Wandlerin Ella Lennox?

Im großen Finale der „Seawalkers“ meistern Tiago, Shari & ihr bisher gefährlichstes Abenteuer. Autorin Katja Brandis bietet uns drei Wandler-Schulen, zwei Weltmeere und ein bombastisches Staffel-Finale.

Der tempo- und actionreiche letzte Band der „Seawalkers“-Reihe ist ab 14. Januar 2022 in deiner Lieblingsbuchhandlung erhältlich.

 
Schau dir dieses Cover an! Illustratorin Claudia Carls hat wieder einmal gezaubert.
Dich erwartet ein episches und emotionales Gestaltwandler-Abenteuer von der Bestseller-Autorin Katja Brandis: Im Dschungelkönigreich Elámon werden Gestaltwandler wie Gottheiten verehrt. Eine von ihnen ist die junge Jaguarwandlerin Kitana, die mit ihrer Familie ein sorgloses Leben im Tempel führt. Bis zu dem Tag, als eine Intrige des Ersten Priesters Kitanas heile Welt zerstört und sie zwingt, im undurchdringlichen Urwald nach Hilfe zu suchen …
Bist du bereits ein Gestaltwandler Fan? Dann ist Jaguargöttin genau das Richtige für dich!
 
 

≡ Praktikum bei Katja Brandis: Praktikantin Franziska plaudert aus dem Schreibzimmer

Liebe Walkers-Fans,
wir haben Katja Brandis’ Praktikantin Franziska ein paar Fragen für euch gestellt …
 

 

≡ Einblicke in die Illustrationen von „Woodwalkers & Friends (2). Zwölf Geheimnisse“ (4/4)

Liebe Walkers-Fans,
zum Schluss unserer Serie haben wir etwas ganz Besonderes für euch: Carag in Menschengestalt – und in Farbe! Für „Woodwalkers & Friends (2). Zwölf Geheimnisse“ hat Claudia Carls noch acht weitere solcher Farbportraits gemalt. So könnt ihr eure Lieblingsfiguren von einer ganz neuen Seite kennenlernen.
 

Und damit nicht genug: Das Buch enthält außerdem Lagepläne der Clearwater High, die Katja Brandis selbst gezeichnet hat. Und natürlich gibt es weitere neue Tierillustrationen zu bestaunen, die wir bisher noch nicht enthüllt haben. Freut euch auf Eulenmädchen Trudy, Kater Dorian und Carag als Pumakind!
 
Woodwalkers & Friends (2). Zwölf Geheimnisse“ findet ihr ab heute bei eurer*m Lieblingsbuchhändler*in!
 

≡ Einblicke in die Illustrationen von „Woodwalkers & Friends (2). Zwölf Geheimnisse“ (3/4)

Liebe Walkers-Fans,
der Countdown bis zum Erscheinungstag von „Woodwalkers & Friends (2). Zwölf Geheimnisse“ läuft. Heute ist eine neue Illustration ist im Anflug. Aber – ist das Raben-Wandler Shadow oder seine Zwillingsschwester Wing? Die beiden sehen sich wirklich zum Verwechseln ähnlich. Was meint ihr?
 

In der Geschichte „Luchse und Tränen“ erfahrt ihr, wie Shadow und Wing an die Cleawater High kamen. Dort erwartet euch noch eine zweite Rabenillustration. Dann könnt ihr die beiden Geschwister nebeneinander sehen.
 
 

≡ Einblicke in die Illustrationen von „Woodwalkers & Friends (2). Zwölf Geheimnisse“ (2/4)

Liebe Walkers-Fans,
der Countdown bis zum Erscheinungstag von „Woodwalkers & Friends (2). Zwölf Geheimnisse“ läuft. Heute könnt ihr die zweite Illustration aus dem neuen Band bestaunen. Seid ihr bereit für Grizzly-Wandlerin Berta?
 

In der Geschichte „Die Schuld der Väter“ besucht Berta ihre Familie in Alaska. Aber es wird kein freudiges Wiedersehen. Denn Bertas Vater hat am Tag der Rache auf der Seite von Andrew Milling gekämpft. Ob sich die beiden aussöhnen können?
 
 

≡ Einblicke in die Illustrationen von „Woodwalkers & Friends (2). Zwölf Geheimnisse“ (1/4)

Liebe Walkers-Fans,

Am 16. September erscheint „Woodwalkers & Friends (2). Zwölf Geheimnisse“ mit Geschichten aus dem Leben der Schülerinnen und Schüler von der Clearwater High. Mit dabei sind Holly, Tikaani, Jeffrey, Shadow und Wing, Dorian und noch viele mehr. Um euch die Wartezeit zu verkürzen, zeigen wir euch in einer vierteiligen Serie brandneue Illustrationen, die Claudia Carls extra für diesen Band gemalt hat. Den Anfang macht die Maus-Wandlerin Nell.

Nell ist alles andere als ein graues Mäuschen. Sie ist clever und flink und fürchtet sich vor niemandem – auch wenn sie schon siebzehn Mal fast getötet worden wäre. Ihre Geschichte heißt „Ernstfall in New York“. Das klingt nach einem spannenden Abenteuer für Nell!

 

≡ Entdeckt die Schauplätze der Woodwalkers

Liebe Walkers-Fans,
hier leben Carag & Co. – Katja Brandis nimmt euch mit auf ihre Reise zu den Originalschauplätzen der Woodwalkers-Reihe!
Schaut doch mal auf unserer Unterseite vorbei, dort kommt ihr zu dieser neuen Serie. (Diese Serie ist nun abgeschlossen.)
 
 

≡ GEWINNSPIEL (BEENDET) | Wer wird in der nächsten LIVE-Fragestunde gegrüßt

Liebe Walkers-Fans,

am 28.07.2021 findet ab 17 Uhr die nächste LIVE-Fragestunde auf dem YouTube-Kanal von Katja Brandis statt und wir stellen euch die Frage: »Wer von euch soll in der LIVE-Fragestunde von Katja Brandis gegrüßt werden?«

Die Wartezeit zur LIVE-Fragestunde verkürzen wir euch zudem mit einer Ausmalvorlage zum ersten Woodwalkers-Band von Claudia Carls. 

 

≡ Woodwalkers & Friends (1) als E-Book im „Lively Story“-Format

Liebe Walkers-Fans,
kennt ihr schon das neue E-Book-Format von Lively Story?
Wenn nicht, wird es höchste Zeit, eure Lieblingsbücher auf eine ganz neue und lebendige Art zu entdecken. Dieses exklusive Format zeigt euch die Welt der „Woodwalkers & Friends (1)“ mit vielen Spezialeffekten und machen die Abenteuer von Carag und Co. zu einem ganz besonderen Erlebnis auf eurem Smartphone- oder Tablet-Bildschirm.

Auf unserem YouTube-Kanal seht ihr, wie es funktioniert.

Wir wünschen euch viel Spaß!
 
Die lively stories gibt es hier:
 

≡ BEHIND THE SCENES: Seawalkers 5

Liebe Walkers-Fans,

in der elften und letzten Folge unserer „Behind the Scenes“-Serie zu „Seawalkers 5“ möchten wir euch endlich das fertige Buch vorstellen!
In insgesamt 11 Folgen nehmen wir euch mit hinter die Kulissen von „Seawalkers 5“.

 
 

≡ Buchtrailer zu Seawalkers (5). Filmstars unter Wasser

Liebe Walkers-Fans,
jetzt dauert es nicht mehr lange, am 17.06. erscheint Seawalkers 5! Hier als kleinen Vorgeschmack schon mal der Trailer von Menduria (mit Thumbnail von Lian!)
 

≡ UMFRAGE von Katja Brandis

Liebe Walkers-Fans,

eure Meinung ist gefragt! Wer sind eure Lieblingslehrer an der Clearwater High und der Blue Reef Highschool? Jeder kann bei der Umfrage drei Favoriten küren – Katja Brandis ist schon ganz gespannt auf eure Antworten! Hier könnt ihr abstimmen: https://poll.fm/10814669

 
 

 

≡ Neuer Lesestoff: „Koalaträume“

Liebe Walkers-Fans,
ab heute bei eurem Lieblingsbuchhändler: „Koalaträume“ von Katja Brandis
Hier könnt ihr den Buchtrailer betrachten und hier ein Leseprobe des Buches lesen.

 
 

≡ „Woodwalkers & Friends – Katzige Gefährten“ ab heute als lively story erhältlich

Liebe Walkers-Fans,
ab heute könnt ihr bei Weltbild und lively story das E-Book „Woodwalkers & Friends – Katzige Gefährten“ als lively story kaufen.
Das neue, innovative Format steht für lebendiges Storytelling, mitreißende Romane, spannende Jugend- und Bilderbücher mit Audios, Videos, Bildern und spannenden Special Effects: Plötzlich vibriert das Handy, es ertönen Sounds und das Display wird Teil der Geschichte. Mit jedem Tap auf den Smartphone- oder Tablet-Bildschirm tauchen die Leser tief in das Buch ein und erleben eine innovative Erzählform.
Hier seht ihr, wie das Ganze aussieht: LINK
Wir wünschen euch viel Spaß!

 

≡ Leserbefragung auf der Website von Katja Brandis

Liebe Walkers-Fans,
Katja Brandis hat ihre erste Leserbefragung gestartet und ist schon total gespannt auf eure Antworten!
Es gibt Fragen dazu, wie ihr ihre Bücher entdeckt habt, welche ihr schon kennt und welche euch besonders gut gefallen haben und so weiter. Hier könnt ihr (natürlich völlig anonym) mitmachen: LINK

 
 

≡ Happy Birthday, Carag!

Wisst ihr eigentlich, dass Carag am 25. Januar Geburtstag hat? Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag vom gesamten Arena-Team!

 
 
 
 

 

≡ Schreibtipps

Ihr braucht noch Tipps, was ihr in den Ferien machen könnt? Katja Brandis hat euch die8 wichtigsten Schreibtipps für Jugendlicheauf ihrem YouTube-Kanal zusammengestellt. Schaut doch mal rein und viel Spaß beim Geschichtenausdenken!
 
Kennt ihr schon die coolste Torte ever? Die gab's bei Mats zum 8. Geburtstag.  Man sollte beim Essen ein bisschen vorsichtig sein, damit man nicht von den Haien gebissen wird :)
Bitte sagt euren Eltern nicht, dass ihr auch so eine wollt, ich glaube man muss übernatürliche Kräfte oder eine Bäckerausbildung haben, um sowas hinzubekommen.
 
 
 
 
 

≡ Happy Birthday, Brandon!

Wisst ihr eigentlich, dass Brandon am 9. November Geburtstag hatte? Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag vom gesamten Arena-Team!
Wie wir aus sicherer Quelle erfahren haben, arbeitet Katja Brandis an einem Video zu seinen Ehren, um ihn ein bisschen dafür zu entschädigen, dass er in Seawalkers nicht so oft vorkommt wie andere Clearwater-High-Schüler.

 

≡ Buchtrailer zu Seawalkers 4

Habt ihr zufällig schon entdeckt, dass am 14. Januar 2021 Seawalkers 4 erscheint?
Zum neuen Band gibt es einen megacoolen Buchtrailer von Meduria – schaut mal rein: YouTube-Link

 

≡ Wann hast du mal eine Lesung in meiner Nähe?

Da ich sehr viele Lesungsanfragen bekomme, kann ich leider nicht überallhin reisen – leider! Schau mal auf meiner „Termine“-Seite nach, vielleicht lese ich ja in einem Ort, den du gut erreichen kannst. Bei Schullesungen kann leider nicht jeder kommen, der möchte. Aber du könntest bei der Schule fragen, ob du ausnahmsweise als Gast vorbeikommen darfst, und dich von deiner eigenen Schule für die Zeit der Lesung befreien lassen (das klappt erstaunlich oft).

 

 

 

 

 

 

 

≡ Wann erscheinen deine neusten Bücher?

Der fünfte Seawalkers-Band „Filmstars unter Wasser“ ist gerade erschienen und der sechste Band wird am 14.01.2022 erscheinen. Es wird sechs Seawalkers-Bände geben und zwischendurch unter dem Namen „Woodwalkers & Friends“ ein Special mit 12 Hintergrundgeschichten zu den beliebtesten Woodwalkers-Figuren: „Zwölf Geheimnisse“ (erschienen am 16.09.2021). Darüber hinaus wird es noch einen katzigen „Woodwalkers-Loop-Schal“ geben, der ebenfalls am 11.11.2021 erscheint.

Auch neue Romane für ältere Jugendliche habe ich geplant, lasst euch überraschen!
Am 17.02.2022 wird „Die Jaguargöttin“ erscheinen.
Einen Khyona-Band 3 schreibe ich leider nicht, sorry!

≡ Schreibst du noch weitere Woodwalkers-Bände und andere Walkers-Staffeln?

Ich plane eine zweite Woodwalkers-Staffel, die wahrscheinlich sechs Bände haben wird. Außerdem denke ich über eine neue Reihe namens „Windwalkers“ nach. Alle Details dazu sind leider noch geheim.

≡ Wer kommt auf die nächsten Cover (Buch-Titelbilder)?

Auf Seawalkers 4 wird Finny abgebildet sein (inklusive blaues Haar, eigentlich hat sie dunkelbraunes …), für Seawalkers 5 plane ich Chris (dessen Rolle wird immer wichtiger …) und auf Seawalkers 6 soll Ella zu sehen sein.

≡ Warum können nicht noch mehr Walkers-Bücher pro Jahr erscheinen?

Leider schaffen ich und der Arena Verlag es nicht schneller, zwei Wandler-Bücher im Jahr sind für uns schon eine Menge Arbeit. Jedes Manuskript muss ja nicht nur geschrieben, sondern auch überarbeitet, lektoriert/korrigiert, illustriert und gedruckt werden, bis es als richtiges Buch erscheinen kann.

≡ Wird Woodwalkers verfilmt?

Ich freue mich, euch mitteilen zu können, dass die Filmrechte für „Woodwalkers“ (alle Bände) an eine Produktionsfirma vergeben sind und sich diese gerade mitten in der Entwicklung befindet! Sobald mit der Umsetzung begonnen und gecastet wird, gebe ich das hier bekannt. Das kann aber noch ein bisschen dauern. Alle weiteren Details sind leider noch geheim.

≡ Wer kommt in deinen Romanen mit wem zusammen?

Ich weiß es schon, wer mit wem zusammenkommt, aber ich verrate nichts! Alles sehr, sehr geheim. Mich danach zu fragen hat also keinen Sinn.

≡ Kannst du eine Figur einbauen, die so heißt wie ich oder die ich mir ausgedacht habe?

Das fragen mich ganz viele Fans, es geht aber leider nicht.

≡ Was könnte ich lesen, während ich auf die nächsten Woodwalkers/Seawalkers-Bände warte?

Wie wäre es z.B. mit Khyona, Gepardensommer oder Ruf der Tiefe (der Vorgeschichte von Lucy und Leon aus Seawalkers)? Das sind einige meiner beliebtesten Jugendromane (ab 12). Eine Kurzübersicht über all meine Romane findest du hier.

≡ Was für eine zweite Gestalt hättest du (Katja Brandis)?

Ich wäre ein Falke oder Delfin oder auch beides (Tripel-Wandler).

≡ Wer ist deine Lieblingsfigur in Woodwalkers?

In Woodwalkers mag ich Carag, Tikaani und Holly am liebsten. Ich habe die Tierarten im Buch so ausgewählt, dass sie absichtlich sehr unterschiedlich sind, denn drei Pumas als Hauptfiguren wären langweilig gewesen, während man aus einer Freundschaft von Puma, Rothörnchen und Bison viel mehr schöne Dialoge und witzige Szenen "herausholen" kann!

In Seawalkers sind meine Favoriten Tiago, Shari, Finny und Jasper. Ja, genau, die Hauptfiguren … eben weil ich sie am liebsten mag, durften sie Hauptfiguren werden!

≡ Wie lange hast gebraucht, um Woodwalkers zu schreiben?

Für einen Wandler-Roman (280-300 Seiten) brauche ich ca. drei Monate, für einen dicken Fantasywälzer wie z.B. Khyona rechne ich sechs Monate.

≡ Wie bist du auf die Idee zu Woodwalkers gekommen?

Die Idee kam mir im Yellowstone-Nationalpark. Dort haben wir wahnsinnig viele Tiere gesehen, unter anderem Bisons und Wapitis, und ich wusste, dass es auch Pumas dort gibt. Ich kam ins Nachdenken, wie es wäre, dort als Gestaltwandler zu leben, der einerseits ein Puma ist, sich aber andererseits in einen Menschen verwandeln kann.

≡ Wie sehen Carag, Tikaani und die anderen Figuren genau aus?

Alle Infos über Figuren und noch vieles, vieles mehr findet ihr im Woodwalkers-Wiki.

≡ Wo genau befinden sich die Wandler-Schulen?

Die Clearwater High liegt ganz in der Nähe von Jackson Hole, Wyoming, USA. Der Standort der Blue Reef Highschool ist Key Largo, Florida, USA. Das kannst du dir gerne mal auf Google Maps anschauen. Eine ganz neu gegründete Wandler-Schule ist die Redcliff High 30 Kilometer nordwestlich von San Francisco. Es gibt auch auf anderen Kontinenten Woodwalkers-Schulen, die europäische Schule heißt La Romaine und liegt in der Nähe der Orte genauer gesagt in der Nähe der Orte Les Vans und Brahic. Die afrikanische Schule ist die Narawandu School in Namibia. In Deutschland ist eine Highschool in Gründung in der Nähe des Nationalparks Bayerischer Wald. Alles weitere ist leider noch geheim!

≡ Gibt es wirklich Gestaltwandler?

Bestimmt gibt es Woodwalker auch in echt, man trifft ja manchmal Tiere, die sich erstaunlich menschlich verhalten und Menschen, die ein bisschen aussehen oder wirken wie Tiere, da liegt der Verdacht nahe. Und wer weiß, vielleicht bist du ja auch einer und musst nur üben, dich von Kopf zu Kopf zu unterhalten?

≡ Wie bist du auf die Namen deiner Figuren gekommen?

Der Name Carag geisterte mir schon lange im Hinterkopf herum, ich habe ihn sogar schon mal in Ruf der Tiefe für eine Nebenfigur verwendet und das wieder vergessen. Ich fand, er passte sehr gut zu einem Puma-Wandler! Die Namen Brandon und Holly habe ich aus Listen beliebter amerikanischer Vornamen gefischt, ich wusste sofort „Diese Namen passen einfach!“ Tikaani heißt „Wolf“ in einer indianischen Sprache, das passt also am allerbesten, finde ich.

Der Name Tiago gefiel mir einfach, und eine Shari hatte ich früher mal im Bekanntenkreis. Zelda hieß die Ehefrau eines berühmten Autors (Scott Fitzgerald). Blue bezieht sich darauf, dass sie ein blau-weißer Delfin ist. Den Namen Jasper hat mir eine von meinen Testleserinnen (Sabine H.) vorgeschlagen, weil der ursprüngliche Name (Ken) nicht so gut passte.

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 
 
 
 
 
Hier kommt ihr direkt zu den häufigsten Fragen an die Autorin: 
 

Steckbrief:

Name: Katja Brandis
Beruf(ung): Hauptberuflich Autorin
Wohnort: Eine kleine Stadt in der Nähe von München
In Schwung hält mich momentan: Der Gedanke an mein nächstes Projekt, beim Gedanken daran jucken mir schon die Finger auf der Tastatur!
Meine liebste Nervennahrung beim Schreiben: Glühwein-Bonbons und selbstgemachte Schoko Crossies, sonst auch oft Backoblaten (ich weiß, die schmecken nach nichts – na und?)
An diesem Ort finde ich Inspiration: Im Wald, am Ufer der Amper in der Nähe unseres Hauses, auf Reisen
Das Schreiben bedeutet für mich: Abtauchen in meine ganz eigenen Welten!
Das Feedback meiner Leser ist mir wichtig, weil: es nur halb so lustig ist, Bücher zu schreiben, wenn man nie mitbekommt, wie jemand sie beim Lesen empfunden hat.
Lieblingsgenre: Romane und All Age-Romane allgemein, Fantasy, Autobiografien
Lieblingsautor/in: Neil Gaiman, Naomi Novik, Maggie Stiefvater, Walter Moers, T.C. Boyle, Robert Harris
Lieblingsbuch: Unter anderem „Die Stadt der Träumenden Bücher“ von Walter Moers, „Das dunkle Herz des Waldes“ und „Das kalte Reich des Silbers“ von Naomi Novik, „Eleanor und Park“ von Rainbow Rowell 
Lieblingsfarbe: Azurblau, Bordeauxrot
Lieblingstiere: Alle Delfinarten, Raubkatzen und Greifvögel
Liebster Platz zum Lesen: Die Couch in meinem Arbeitszimmer
 
Wie bist du zum Schreiben gekommen?
Ich war elf Jahre alt und mir langweilig in den Ferien, deshalb habe ich eine kurze Geschichte geschrieben ... und das hat mir so viel Spaß gemacht, dass ich weitergeschrieben habe. Als ich 14 war, hatte ich schon ein halbes Dutzend Manuskripte in der Schublade (von denen übrigens bisher keins veröffentlicht worden ist). Manche meiner Mitschüler haben sich die ausgeliehen, weil sie ihnen gut gefallen haben.
Schreiben ist also schon ganz lange mein Hobby. Als Jugendliche wollte ich trotzdem nicht Autorin, sondern Journalistin werden, und das hat auch geklappt. Doch parallel habe ich schon während meines Studiums angefangen, Bücher zu veröffentlichen, das war immer meine wahre Liebe. Es war ziemlich schwer, einen Verlag für meine Romane zu finden, ich habe so einiges losgeschickt im Laufe der Zeit und buchstäblich jahrelang auf Antwort gewartet, aber schließlich hat es geklappt.
 

Wie gehst du beim Romanschreiben vor?

Ich notiere alle Ideen, die ich habe (und das sind ziemlich viele, ich glaube das ist ein angeboren), in ein Ideenbuch, auch während ich gerade einen anderen Roman schreibe. Später, wenn ich mal wieder ein Thema suche, brauche ich dann nur das Ideenbuch durchzublättern. Dann überlege ich manchmal ein bisschen mit meiner Familie, während ich die Idee richtig ausarbeite (entwickle die wichtigsten Figuren, beschreibe die komplette Handlung auf mehreren Seiten). Anschließend schicke ich das ganze, Exposé genannt, an den Verlag, um zu schauen, ob er das Buch machen will. Wenn ja, gehe ich an die richtige Planung, überlege ich mir also zB eine ausführliche Vorgeschichte zu den Figuren und recherchiere zum Thema des Romans, z.B. Island. Dann erst geht´s ans Schreiben, und während des Schreibens habe ich natürlich noch viele weitere Ideen, die ich gleich einbaue. Viele entstehen auch, wenn ich meinem Sohn das neuste Kapitel vorlese, dann brainstormen wir gemeinsam.
 

Warum ist „Autorin“ für dich der beste Beruf der Welt? Gibt es auch etwas, das dir daran nicht gefällt?

Ich kann fast den ganzen Tag lang das tun, was mir am meisten Spaß macht und was ich am besten kann – das ist einfach himmlisch. Die Recherche ist immer sehr lustig, ich kann meiner Neugier freien Lauf lassen und interessante neue Leute, Länder, Milieus kennenlernen. Bei der Planung kann ich meiner Fantasie freien Lauf lassen, und beim Schreiben vergesse ich die Zeit und kann ich mich richtig austoben. Dafür nehme ich die negativen Seiten des Berufs (wenig Sicherheit, schwankendes Einkommen etc.) gerne in Kauf. Was ich hasse, ist Überarbeiten, das ist einfach nur mühsam und anstrengend. Bäh! Muss aber leider sein, das Buch soll ja auch was taugen.
 

Wo schreibst du am Liebsten?

Ich habe ein eigenes Arbeitszimmer in unserem Haus, in dem ich von meinen eigenen Büchern, meiner Rechercheliteratur und all den Gegenständen umgeben bin, die mich inspirieren (für jeden Roman eigene). Manchmal hängen auch alle drei Katzen, die zur Familie gehören, dort herum und lümmeln sich, während ich schreibe, auf meinem Schoß, im Ablagefach, zu meinen Füßen ...
 

Autoren haben auch ein Privatleben, was machst du, wenn du nicht schreibst?

Lesen! Aber okay, nicht nur. Mit meinem Sohn gehe ich total gerne in den Wald oder ins Freibad. Ich entspanne mich beim Schwimmen oder Radeln, treffe mich mit Freunden, gehe Tauchen und – wenn ich keine Lust habe, nass zu werden – ins Kino. Natur ist mir wichtig, ohne die komme ich nicht aus, und auf Reisen fahre ich oft in die Wildnis oder dorthin, wo ich mit meiner Familie wilde Tiere beobachten kann.
 

Wie bist du auf die Idee für das Buch Woodwalkers gekommen?

Die Idee kam mir im Yellowstone-Nationalpark. Dort haben wir wahnsinnig viele Tiere gesehen, unter anderem Bisons und Wapitis, und ich wusste, dass es auch Pumas dort gibt. Ich kam ins Nachdenken, wie es wäre, dort als Gestaltwandler zu leben, der einerseits ein Puma ist, sich aber andererseits in einen Menschen verwandeln kann ... Auf die Idee mit Seawalkers bin ich gekommen, weil ich nach Woodwalkers die Wandler nicht einfach verabschieden wollte und ich sowieso ein totaler Wasserfan bin und schon seit vielen Jahren tauchen gehe.
 

Warum schreibst du Fantasy?

Dort kann man seine Fantasie von der Leine lassen, die schrägsten, interessantesten, seltsamsten Dinge erfinden ... und wenn man sie glaubwürdig präsentiert, werden sie zum Teil einer Welt, in die man tief eintauchen kann. Es macht großen Spaß, in einem selbstgeschaffenen Universum Zeit zu verbringen und dort Geschichten anzusiedeln.
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Woodwalkers-Wiki erfahrt ihr alles über die Bücher, Charaktere und Schauplätze der Wandler-Buchreihen von Katja Brandis. Egal, ob ihr in Woodwalkers mit Carag und seinen Freunden die Clearwater High erkundet oder in Seawalkers Tiago an die Blue Reef High in die für ihn völlig neue Welt der Wandler begleitet, das Wiki liefert euch alle Informationen, die ihr benötigt.

 

 

 

 

 

 

Carag Goldeneye

Hi, ich bin Carag. Zusammen mit meinen Eltern und meiner Schwester Mia habe ich ganz lang als Puma im Wald gelebt. Aber als ich bei einem Ausflug in Menschengestalt zum ersten Mal Schoko-Eis gegessen habe, war es um mich geschehen. Ich wollte die Welt der Menschen unbedingt besser kennenlernen. Die zwei Jahre, die ich auf einer „normalen“ Highschool verbracht habe, waren dann allerdings nicht so toll. Weil ich meine Pumagestalt geheim halten musste, war ich immer der Außenseiter. Zum Glück erfuhr ich irgendwann, dass es eine Schule speziell für Gestaltwandler gibt – die Clearwater High! Seit ich hier bin, ist jeder Tag ein Abenteuer.

 

 

 

 

Tikaani Blue Cloud

Tikaani kommt aus dem hohen Norden Kanadas und ist in zweiter Gestalt eine Polarwölfin. Moment – Pumas und Wölfe? Das kann doch nicht gutgehen, oder? Allerdings habe ich bei Tikaani das Gefühl, dass sie anders ist als die Wölfe, die mir bisher das Leben schwergemacht haben. Wenn sie nicht immer mit dem großspurigen Alphawolf Jeffrey zusammen wäre, würde ich sie gern besser kennenlernen …

 

 

 

 

Holly Lewis

Kleines Hörnchen, große Klappe. Mit Holly wird es nie langweilig. Als ich neu an die Clearwater High kam, wurden wir ganz schnell Freunde. Obwohl sie in zweiter Gestalt ein Rothörnchen ist, hat sie keine Angst vor meinen Pumazähnen. Holly ist im Waisenhaus aufgewachsen und hat sich als Taschendiebin durchgeschlagen, bevor sie an unserer Schule aufgenommen wurde. Mit den Schulregeln nimmt sie es nicht so genau und hat sich damit schon zwei Verweise eingehandelt. Bei Nummer drei würde sie von der Schule fliegen. Ich muss unbedingt aufpassen, dass sie keine Dummheiten mehr anstellt!

 

 

 

 

Brandon Herschel Jr.

Mit Brandon teile ich mir ein Zimmer an der Clearwater High, was nicht immer ungefährlich ist. Er ist ein Bison-Wandler und zertrümmert schon mal ein Bett oder einen Schrank, wenn er aus Versehen im Schlaf die Gestalt wechselt. Weil Brandon als Mensch aufgewachsen ist, hat er seine Verwandlungen noch nicht besonders gut im Griff. Ich glaube, er fürchtet sich manchmal vor seiner eigenen Kraft. Zum Glück hat er Holly und mich, die ihm zeigen, wie toll es ist, stark und wild zu sein.

 

 

 

 

Lou Ellwood

Lou und ich, das ist … kompliziert. Immer wenn ich mit ihr reden möchte, kommt nur Blödsinn aus meinem Mund. Trotzdem glaube ich, dass sie mich nett findet. Das macht die Sache gleich noch komplizierter, denn Lou ist eine Wapiti-Wandlerin – und in der Wildnis jagen Pumas Wapitis! Das sind nicht gerade ideale Voraussetzungen für ein entspanntes Kennenlernen. Außerdem – und jetzt wird es richtig kompliziert – ist Lou die Tochter von Isidore Ellwood, unserem Verwandlungslehrer. Und Mr. Ellwood kann mich nicht ausstehen, siehe Pumas und Wapitis. Das Leben war echt bedeutend einfacher, als ich noch mit meiner Familie im Wald gelebt habe.

 

 

 

 

Jeffrey Quickpaw Baker

Immer wenn ich an Jeffrey denke, stellt sich mir das Nackenfell auf. Er ist der Alpha-Wolfswandler an der Clearwater High und hatte es vom ersten Tag an auf mich abgesehen. Aber das ist eben die Sache mit Wölfen: Sie sind nur im Rudel stark. Deshalb ist Jeffrey fast nie ohne seine beiden Beta-Wölfe Tikaani und Cliff unterwegs – und im Schlepptau haben sie Omega-Wolf Bo. Im Schutz seines Rudels hat Jeffrey die große Klappe, aber allein würde er sich nicht an mich rantrauen. Obwohl ich gute Lust hätte, ein für alle Mal zu klären, wer von uns beiden der Stärkere ist.

 

 

 

Hier leben Carag & Co.
Katja Brandis nimmt euch mit auf ihre Reise zu den Originalschauplätzen der Woodwalkers-Reihe!

 

 

 

 

 

Tiago Anderson

Hi, ich bin Tiago und gehe auf die Blue Reef Highschool. Das ist eine spezielle Schule für Meereswandler. Nach dem Unterricht können wir einfach aufs offene Meer hinausschwimmen oder am Strand chillen. Die Blue Reef High ist tausendmal besser als meine alte Schule – damals wusste ich noch gar nicht, dass ich in zweiter Gestalt ein Tigerhai bin.
Als Hai bin ich extrem stark. Aber ich gebe mir echt Mühe, meine Kraft unter Kontrolle zu kriegen und sie nur zu nutzen, wenn ich mich oder meine Freunde verteidigen muss.
(Eigentlich ist es schon ziemlich cool, ein Tigerhai zu sein. Wenn ich mir einen Zahn ausschlage, zum Beispiel, wächst in wenigen Tagen ein neuer nach.)

 

 

 

 

Shari Seaborn

Shari ist meine beste Freundin. Sie ist als Delfin aufgewachsen und muss sich an manche Dinge in der Menschenwelt noch gewöhnen. Shari ist bei allen beliebt und das ist auch total verständlich, denn sie ist echt nett und aufmerksam und mutig! (Sie hatte keine Sekunde Angst vor mir als Tigerhai.) Und außerdem ist sie sehr hübsch. Ich mag sie wirklich, wirklich, wirklich gerne … Aber das muss unbedingt unser Geheimnis bleiben!!

 

 

 

 

Jasper Tillman

Jasper und ich teilen uns ein Zimmer in der Blue Reef High. Wir wohnen nämlich auf dem Schulgelände, wie in einem Internat eben. Jasper ist ein Gürteltier-Wandler und damit das einzige Landtier an der ganzen Schule. Weil er sich nicht so gut durchsetzen kann und außerdem ziemlich klein ist, wird er oft geärgert. Das ist super uncool und ich versuche ihm jedes Mal zu helfen.

 

 

 

 

Ella Lennox

Ella ist eine echte Schlange … in doppelter Hinsicht, denn sie ist in zweiter Gestalt eine Python. In menschlicher Gestalt macht sie mir das Leben mit ihren beiden Kumpels Toco und Barry aber auch ganz schön schwer. Das Problem ist, dass Ellas Familie sehr groß und mächtig ist. Besonders Ellas Mutter! Sie ist eine bekannte Anwältin und versucht immer wieder, Einfluss auf die Blue Reef High zu nehmen!

 

 

 

 

Chris Jacobsen

Ich weiß noch nicht so recht, was ich von Chris halten soll. Ich schätze, die Projektarbeit, die ich mit ihm machen muss, könnte anstrengend werden. Und das liegt nicht nur daran, dass seine Uhr ein bisschen anders tickt …
Chris ist – im Gegensatz zu mir – blond und in zweiter Gestalt ein Kalifornischer Seelöwe. Mit seinen Kunststücken steht er den Delfinen in nichts nach. Vielleicht versteht er sich deswegen so gut mit Shari? Wenn ich nur wüsste, was Shari über ihn denkt!

 

 

 

 

 

Noemi

Noemi, die Panther-Wandlerin, haben wir während unserem Abenteuer in den Everglades kennengelernt. Ihr Besitzer hat sie ausgesetzt, nachdem sie ihm zu groß und zu stark wurde. Manche Menschen sind echt unglaublich! Naja, jetzt ist sie bei uns an der Blue Reef High und fühlt sich sehr wohl. Nur das Lesen klappt noch nicht so gut. Schließlich ist sie als Pantherin aufgewachsen und hat das früher nie gebraucht.

 

 

 

In dieser Serie zeigen wir euch, wie das neue „Seawalkers 5“-Buch entsteht – von der ersten Idee bis zur Veröffentlichung.

Was passiert im Verlag, nachdem Katja Brandis die Geschichte geschrieben hat?
Wie kommen die Bilder ins Buch? Wer gestaltet den Umschlag und die Innenseiten?

In insgesamt 11 Folgen nehmen wir euch mit hinter die Kulissen von „Seawalkers 5“.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

»Ich freue mich über jedes Kind und jeden Erwachsenen, der versucht, Plastik zu vermeiden und die Umwelt zu schützen!«

Katja Brandis

 

Umstellung der gesamten Reihe auf Recycling-Papier

Weil Umweltbewusstsein und Woodwalkers- und Seawalkers-Lesen zusammengehören stellt der Arena Verlag beide Reihen auf „Blauer Engel“ zertifizierten Druck um. Somit werden alle Bücher der Autorin Katja Brandis als umweltverträglich produzierte Bücher in den Buchhandel ausgeliefert. In den Nachauflagen werden alle weiteren Titel der Autorin folgen. Die Umstellung beinhaltet Recycling-Papier und den Verzicht einer Lackierung auf dem Cover.
Zertifikat-Nummer: MI6, ausgestellt 2020, uz195
 
 
 

10 Dinge, die du für das Meer tun kannst

 
1. Verwende weniger Plastik! Denn viele Plastikgegenstände landen leider im Meer, sogar bei uns in Europa, und richten dort Schaden an. Gegenstände, die du im Alltag brauchst, müssen nicht unbedingt aus Plastik sein, natürliche Materialien halten länger und schaden der Umwelt weniger!
 
2. Clever einkaufen. Wenn du shoppen gehst, nimm Stoffbeutel, einen Rucksack oder einen Korb mit, dann brauchst du keine Plastiktüten. Es ist zwar schwierig, beim Einkauf Plastikverpackungen zu vermeiden. Aber du könntest zum Beispiel die Getränke für deine nächste Party in Mehrweg- statt Einwegflaschen besorgen. Du könntest Produkte bevorzugen, die es in Glas oder Papierverpackungen gibt. Und deine Familie könnte Obst und Gemüse lose oder in mitgebrachten Netzen kaufen.
 
3. Sammle Müll an Flussufern. Habt ihr vielleicht einen Bach oder Fluss bei euch in der Nähe? Frag doch mal deinen Lehrer, ob ihr nicht gemeinsam mit der ganzen Klasse oder Schule den an den Ufern herumliegenden Abfall beseitigen könnt! Denn Plastikmüll und anderer Dreck, der in die Flüsse gerät, wird meist irgendwann ins Meer gespült.
 
4. Iss weniger Fisch. Leider sind riesige Fischereiflotten fast überall dabei, die Ozeane leer zu fischen, und Fischzuchtanlagen an der Küste verdrecken das Meer. Deshalb iss lieber etwas seltener Fisch oder bitte deine Eltern, nur noch Bio-Garnelen oder Fisch mit MSC-Siegel zu kaufen. Das MSC-Sigel auf einem Fischprodukt bedeutet, dass der Fisch aus einer nachhaltig arbeitenden Fischerei stammt. Iss möglichst keine großen Raubfische (Schwertfisch, Zackenbarsch, Barrakuda o. ä.) – die sind oft im Urlaub auf den Speisekarten zu finden und dadurch bedroht.
 
5. Kaufe möglichst keine Fleece-Kleidung. Von Fleece-Pullovern lösen sich bei jeder Wäsche Tausende winziger Kunststofffasern, die von den Kläranlagen nicht herausgefiltert werden können und über die Flüsse ins Meer gelangen. Dort werden sie von Lebewesen versehentlich gefressen. Viel besser ist Kleidung aus Baumwolle oder Wolle.
 
6. Kaufe im Urlaub keine Produkte aus Meeresgeschöpfen, also Sachen, die z. B. aus Muscheln oder Korallen hergestellt wurden.
 
7. Benutze nur Sonnencreme, die Gewässern nicht schadet. „Normale“ Sonnencreme enthält leider chemische Stoffe, die Riffen und Meerestieren nicht gut bekommen. Deswegen hat zum Beispiel Hawaii schon verboten, sie zu verwenden. Es gibt inzwischen speziell entwickelte Sonnencreme, du erkennst sie daran, dass z. B. „Reef safe“ oder etwas Ähnliches darauf steht. In Deutschland kaufen kann man z. B. Waterlover Sun Milk von Biotherm oder Sonnencreme von Caudalie mit dem Label „Ocean Protect“. Vor Ort in tropischen Küstenländern gibt es noch viele, viele Marken mehr.
 
8. Verhindere die Klimaerwärmung. Die Klimaerwärmung lässt Korallenriffe absterben und das Meerwasser saurer werden. Um das Klima zu schützen, könntest du seltener mit dem Auto fahren und öfter das Fahrrad oder öffentliche Verkehrsmittel nehmen. Im Winter auch mal einen dicken Pulli anziehen, statt die Heizung weiter aufzudrehen. Und seltener mit dem Flugzeug Urlaub machen.
 
9. Beteilige dich im Umweltschutz oder organisiere eine Spendenaktion. Engagieren kannst du dich zum Beispiel in den Jugendgruppen von Umweltorganisationen. Und wie wäre es mal mit einer Spendenaktion für den Ozean, zum Beispiel über ein Schulfest, einen Flohmarkt oder den Verkauf selbst gemachter Produkte? Oder du könntest dir statt eines „normalen“ Geburtstagsgeschenks eine Spende für den Schutz des Meeres wünschen.
 
10. Gib diese Tipps weiter. Zum Beispiel könntest du in der Schule einen Vortrag über das Thema halten oder ein Projekt zum Thema starten. Oder wie wäre es mit einem Artikel in der Schülerzeitung?
 
 

10 Dinge, die du tun kannst, um den Wald zu schützen

 
1. Respektiere Holz als wertvollen Stoff. Jedes Stück Holz war mal ein Baum. Behandle es mit Respekt und versuche, aus Holzgegenständen, die deine Familie nicht mehr braucht, etwas anderes herzustellen oder das Material sinnvoll zu verwenden.
 
2. Verwendet in der Familie keine Gegenstände aus Tropenholz wie z. B. Teak, Mahagoni, Abachi, Meranti, Kambala etc. Leider ist es nicht immer leicht zu erkennen, was aus Tropenholz besteht und was nicht. Wenn die Holzart auf einem Produkt nicht genannt wird (zum Beispiel bei billiger Grillkohle), ist das verdächtig. Also zum Beispiel lieber Grillkohle aus Buchenholz kaufen, Buchen wachsen bei uns und sind nicht bedroht. Holz mit dem FSC-Siegel kommt vorwiegend aus nachhaltiger Forstwirtschaft.
 
3. Spare Papier und verwende Recyclingpapier. Statt eines Blatts Küchenrolle könntest du einen Lappen verwenden, statt Geschenkpapier bunte Tücher, statt Brötchentüte einen Stoffbeutel. Papierprodukte, die umweltfreundlich sind, erkennst du am Symbol „Blauer Engel“. Übrigens werden meine Romane im Arena Verlag seit Juni 2020 auf Recyclingpapier gedruckt und mit dem Blauen Engel ausgezeichnet! Du musst beim Bücherkaufen also kein schlechtes Gewissen haben.
 
4. Iss weniger Fleisch. Einerseits werden in Südamerika weite Regenwaldflächen abgeholzt, um Platz für Rinderweiden zu schaffen. Zum anderen wird in den Industriestaaten Soja an Rinder und Schweine verfüttert, und für Sojaplantagen muss viel Regenwald weichen.
 
5. Meide Produkte, die Palmöl enthalten. Es ist schon viel Regenwald abgeholzt worden, um Ölpalmen-Plantagen zu schaffen, und das geschieht leider weiterhin. Überwiegend wird das gewonnene Palmöl in Biosprit umgewandelt (also keinen E10-Sprit in den Tank!). Ebenso findet sich Palmöl in Pflegeprodukten und Lebensmitteln.
 
6. Lerne den Wald kennen und erkunde ihn, dadurch wirst du noch mehr über ihn erfahren und ihn noch mehr ins Herz schließen. Aber Achtung, geh im Winter nicht querfeldein, damit du keine Wildtiere störst – auf der Flucht vor dir verbrauchen sie wertvolle Energie. Im Frühjahr (etwa ab April) solltest du deinen Hund in Wald und Feld an der Leine führen, damit er trächtige Wildtiere und neugeborene Junge nicht belästigt.
 
7. Protestiere gegen Projekte, die dem Wald schaden. Das kannst du zum Beispiel, indem du dich bei Umweltschutzorganisationen informierst und an Protesten (zum Teil per Internet/E-Mail), Aktionen und Streiks beteiligst. Auch Briefe und bohrende Fragen an Politiker oder andere Entscheider helfen!
 
8. Lass dir ein Stück Wald schenken. Zum Beispiel könntest du dir von deinen Verwandten statt eines „normalen“ Geburtstagsgeschenks eine Spende für den Regenwald oder fürs Bäumepflanzen wünschen. Besonders sinnvoll ist es, Organisationen und Projekte zu unterstützen, die Waldgebiete aufkaufen, um sie zu schützen, oder die Gebiete aufforsten. Selbst wenn du nur zehn Euro spendest oder spenden lässt, hast du schon Dutzende von Bäumen vor Holzfällern bewahrt.
 
9. Pflanze selbst Bäume. Falls du Lust hast, selbst Bäume zu pflanzen (ob in eurem Garten oder anderswo), dann viel Spaß! Sprich das aber am besten mit einem kundigen Erwachsenen ab, damit der richtige Baum an den richtigen Ort kommt.
 
10. Gib diese Tipps weiter. Zum Beispiel könntest du in der Schule einen Vortrag über das Thema halten oder ein Projekt zum Thema starten. Oder wie wäre es mit einem Artikel in eurer Schülerzeitung? Je mehr Leute den Wunsch haben, den Wald zu schützen, desto mehr lässt sich bewegen!
 

 

 

 

 

 

 

 

Mit einem Klick auf das jeweilige Cover werdet ihr auf die Artikelseite weitergeleitet und könnt das gewünschte Buch dort auch direkt kaufen.
Alle Bücher aus den Reihen „Woodwalkers“, „Woodwalkers & Friends“ und „Seawalkers“ gibt es auch als Hörbuch.

 

Willkommen an der Clearwater High – die „Woodwalkers“ »

 

Woodwalkers (1)

Woodwalkers (2)

Woodwalkers (3)

Woodwalkers (4)

Woodwalkers (5)

Woodwalkers (6)

 

 

 

Woodwalkers & Friends (1)

Woodwalkers & Friends (2)  

 

Woodwalkers-Schuber Woodwalkers-Schal
 
 

Willkommen an der Blue Reef High – die „Seawalkers“ »

 

 

Seawalkers (1)

Seawalkers (2)

Seawalkers (3)

Seawalkers (4)

Seawalkers (5)

 
 
 

Für alle Walkers-Fans ab 12 »

 

Khyona (1)

Khyona (2)

Gepardensommer

Koalaträume

 

 

Wenn euch Woodwalkers und Seawalkers gefallen, gefallen euch auch diese Bücher »

 

Arlo Finch (1)

Clans von Cavallon (1)

Wilderwald (1)

World Runner (1)

 

 

 

 

 

 

 

Ihr habt eine Frage, die nicht in den „Häufigen Fragen“ beantwortet wird?
Ihr habt einen Brief geschrieben, den wir an Katja Brandis weiterleiten sollen?
Mit Klick auf „Kontakt“ öffnet sich ein Fenster, über das ihr uns direkt eine E-Mail schreiben könnt.
Sollte der einfache Klick nicht funktionieren, die Mailadresse lautet: walkers@arena-verlag.de

 

 

 

 

 

 

 

Cover und Illustrationen der Woodwalkers und Seawalkers: Claudia Carls

 

Mein Bücherregal

Es stehen noch keine Bücher in deinem Bücherregal. Verwende "ins Bücherregal" um ein Buch in dein Bücherregal zu stellen.

Es befinden sich keine Bücher in deinem Bücherregal.